Suchformular

Mitten im Herzen der wunderschönen sächsischen Metropole, direkt hinter dem alten Rathaus und der bekannten Alten Handelsbörse, einem der ältesten Barockbauwerke der Stadt, befindet sich das Steigenberger Grandhotel Handelshof. Das ehemalige Mustermessehaus wurde 1908/1909 erbaut. Heute beherbergt der großzügige, aufwändig gestaltete und repräsentative Bau ein Fünf-Sterne-Hotel. Neben Gästen aus aller Welt kehrten hier auch schon zahlreiche prominente Besucher ein. Damit in der Luxusherberge für alle rund um die Uhr angenehme Wohlfühltemperaturen herrschen und so die historisch gediegene Atmosphäre noch besser zum Tragen kommt, wurde als Wärmequelle in den wichtigen Public Areas wie Fluren und Gängen sowie den Veranstaltungs- und Toilettenräumen der elegante Designheizkörper Niva aus dem Hause Vasco installiert.

Aufgrund der optisch markanten Erscheinungsweise, hochwertiger Materialbeschaffen-heit, schlichter Eleganz sowie einfacher und praktischer Handhabung fiel die Wahl der Planer und Installateure auf das Produkt des belgischen Herstellers für Designheizkör-per: Minimalistisch und unaufdringlich passt sich Niva ideal den architektonischen Ge-staltungsanforderungen des historischen Gebäudes an. Verantwortlich für die Planung und Montage der insgesamt 46 Heizkörper war die Heizung Sanitärbau Leipzig GmbH um Geschäftsführer Jens Bochnig: „NIVA greift mit seiner klaren, glatten Oberfläche die stilvolle Architektur des Steigenberger Hotels auf. Die Eleganz dieses Hauses spiegelt sich in den Flachheizkörpern wieder. Sie fallen nicht nur durch ihre elementare Form auf, sondern vor allem auch durch ihre optische Illusion. Denn durch eine versteckte Befestigung scheint der flache, schlichte Radiator vor der Wand zu schweben.“ In den Konferenzräumen, im Business Corner und unter den Fensternischen in den Korridoren wurden die horizontale NIVA-Designheizkörper installiert. Cremeweiss lackiert, fügen sie sich hier elegant und unauffällig in das gegebene Interieur ein. Passend zur Fliesengestaltung der Toilettenräume kam die Farbe Grau Aluminium zum Einsatz. Im Flur- und Treppenaufgangsbereich entschieden sich die Planer für eine vertikale Ausrichtung. Abgestimmt auf die Wandgestaltung wurde ein dunkles, fast schwarzem, Umbraund Steingrau als Heizungsfarbe gewählt.

“Anders als viele herkömmlichen Heizköper besteht NIVA aus einem einzigen Element und zeichnet sich durch eine äußerste flache Vorderplatte aus. Da die Schweißnähte nahezu unsichtbar und die Ventile diskret in den Korpus integriert sind, bilden Vorderplatte, Zierleiste und Seitenverkleidungen eine in sich stimmige Einheit“, erläutert Andreas Rohrbach, Geschäftsführer Vasco Deutschland. Die planebene Oberfläche macht die Heizkörper nicht nur zum eindrucksvollen Blickfang, auch die Reinigung ist schnell und problemlos möglich. Die nüchterne, klare Formensprache harmoniert mit einer Vielzahl von Einrichtungsstilen und überdauert Trends: Für die Mischung aus kunstvoller Form und ökonomischer Funktionalität erhielt Niva bereits 2006 den Red Dot Design Award. Ein Gütesiegel, das auch Luxushotels wie das Steigenberger Grandhotel Leipzig und seine Gäste zu schätzen wissen.