Suchformular

 

Das soziale Wohnungsunternehmen Ons Huis aus dem niederländischen Enschede stellt bereits seit über 100 Jahren Mietwohnungen für Menschen mit nur kleinem Einkommen zur Verfügung. Um die Mietkosten für diese Zielgruppe so gering wie möglich zu halten, muss auch der Energieverbrauch so klein wie möglich sein. Bei einer zu diesem Zwecke durchgeführten Renovierung hat sich Ons Huis dann auch standardmäßig für Lüftungssysteme von Vasco entschieden. Sozial schwache Mieter haben es oftmals nicht leicht. Die Miete verschlingt bereits einen großen Anteil des monatlichen Einkommens, und die damit verbundenen Energiekosten tragen ihr Übriges bei, was ganz besonders in Zeiten steigender Energiepreise gilt. Aus diesem Grund setzt Ons Huis bei der Renovierung des Wohnungsbestands ganz auf den Einsatz von energiesparenden Technologien. In diesem Zusammenhang hat sich das Unternehmen vor 18 Monaten für Lüftungsgeräte von Vasco entschieden. Mittlerweile wurden bereits 250 Wohnungen mit der C-Serie ausgestattet.„Der Bauherr hat sich ganz bewusst für unser Produkt entschieden“, erläutert Marcel Schut, Account Manager der Vasco Group Netherlands. „An erster Stelle wegen des energiesparsamen Verbrauchs der Geräte. Mit unseren Geräten können die Bewohner jährlich mindestens 60 Euro an Energiekosten sparen. Dies liegt im konstruktiven Aufbau der Geräte mit ihren nach hinten gebogenen Lüfterschaufeln begründet: Diese liefern auf höchst energiesparsame Weise immer die richtige Luftmenge, was bereits durch unabhängige Stellen bestätigt wurde.“ Auch die Gebrauchsfreundlichkeit trägt zu den Einsparungen bei. Den Nutzern stehen für eine bequeme Einstellung drei Lüftungsstufen zur Verfügung. Ein im Duschbad befindlicher Feuchtigkeitssensor steuert automatisch die Abführung der Luft an, wodurch man in anderen Worten eine bedarfsgesteuerte Lüftung erhält. Auf diese Weise kann das System auch besser in der Software zur Bestimmung des Energielabels punkten. Weiterer Vorteil für den Benutzer: Der Schallpegel ist so niedrig, wodurch die Lüftung während des Betriebs kaum hörbar ist.

Genauso wichtig ist jedoch, dass auch der Installateur das System einfach installieren kann. Denn nur die korrekte Installation stellt eine optimale Funktion der Lüftung sicher. „Installation und anschließende Feinabstimmung der Einheit sind wirklich sehr einfach“, sagt Schut. „Bei anderen Systemen müssen Sie oftmals die Lüftungseinheit aufschrauben, um noch einige Anpassungen vornehmen zu können. Solche zusätzlichen Arbeiten entfallen bei den Vasco-Geräten, da Sie dies schnell und bequem mit der Funkfernbedienung erledigen.“ Das VASCO-System ist neben der Funkfernbedienung mit Feuchtigkeitssensor zusätzlich mit einem Perilexstecker ausgerüstet. Drahtgebundene Bedienungen dieser Art stammen noch aus den Anfangszeiten der Lüftungsgeräte, als Funkfernbedienungen noch nicht Standard waren. Denn viele ältere Lüftungsgeräte in den Niederlanden sind weiterhin mit einem solchen Perilex-Stecker mit 3-Stufenschalter ausgestattet. Deswegen ist es für den Installateur sehr praktisch, auch diese Option zur Verfügung zu haben. 

All diese Punkte machen die Zusammenarbeit zwischen Ons Huis und Vasco zu einem wahren Erfolg. Dies stellte sich bereits bei den ersten 250 Wohnungen heraus und setzt sich bei den neuen Projekten des Wohnungsunternehmens fort, das sich standardmäßig für Vasco-Produkte entscheidet. „Benutzerfreundlichkeit und niedriger Energieverbrauch sind hier Trumpf“, sagt Schut abschließend.