Artikel – Horizontale oder vertikale Heizkörper?

Die meisten alten Häuser sind noch immer mit horizontalen Heizkörpern ausgestattet. Dabei bieten auch vertikale Designheizkörper einige klare Vorteile: Sie gestalten Ihre Einrichtung eleganter und nehmen weniger wertvollen Platz ein. Wir stellen einen Vergleich an.

Mehr Platz dank vertikaler Heizkörper

Da horizontale Heizkörper eine große Wandfläche einnehmen, haben Sie weniger Platz für andere Funktionen. So können Sie über die gesamte Breite des Heizkörpers keine Dekoration anbringen, keine Einbauschränke vorsehen oder andere Möbel aufstellen. Vertikale Heizkörper nehmen weniger nutzbaren Raum ein. Außerdem lassen sie den Raum optisch größer erscheinen.

Vertikale Heizkörper bieten noch mehr Vorteile: Sie wirken minimalistisch und vermitteln eine elegante Ausstrahlung. Ideal, wenn man Wert auf ein stilvolles Interieur legt. Beispiel: der preisgekrönte Vasco Beams.

Horizontale Heizkörper: können auch freistehend verwendet werden

Auch horizontale Heizkörper haben ihre Vorteile. Man kann sie beispielsweise problemlos unter einem Fenster platzieren, was andernfalls vielleicht eine verlorene Fläche wäre. Aber auch vor Fenstern, die bis zum Boden reichen, sind horizontale Heizkörper eine gute Wahl: Man kann sie nämlich auch freistehend platzieren. Praktisch an Stellen, an denen Aufhängen nicht infrage kommt. Auch horizontale Heizkörper können sehr stilvoll sein. Sehen Sie sich einmal den Zana Plint Heizkörper an.

Heizkörper in jedem Stil

Die vertikalen und horizontalen Designheizkörper von Vasco sind in verschiedenen Ausführungen und Farben erhältlich. So entscheiden Sie selbst, ob die Heizelemente in Ihrem Interieur aufgehen oder als auffälliger Blickfang fungieren. Mit einem Heizkörper in einer gewagten Farbe liefern Sie ein echtes Statement ab.

vertikale Heizkörper